Willkommen im Forum der Freien Gesellschaft Bond of Ashes
 
StartseiteGalerieSuchenMitgliederNutzergruppenFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Ninana Nina

Nach unten 
AutorNachricht
ET
Offizier
avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 03.08.13

BeitragThema: Ninana Nina   Do Aug 08, 2013 2:34 am

NameNinana Nina
Alter5
Charakter- kindlich
- verspielt
- immer fröhlich und gut drauf
- hochbegabt (sehr intelligent)
- sehr neugierig
HerkunftGridania
FamilieVater:  Rikoko Yorko
Mutter: Ratata Rata
Vorgeschichte   Gridania gehört zu einer der größten Städte des eorzeaischen Königreichs.
Ihre Menge an Geschichten und Mythen ist mindestens genauso groß wie ihre Fülle an Bewohner;
Und jeder dieser Bewohner kann seine eigene Geschichte erzählen.

2 dieser Bewohner sind die Lalafell Rikoko York und Ratata Rata.
Sie gehörten noch zu den Lalafell, die einst die große Wanderungen
von den südlichen Inseln in das Innere Eorzeas unternommen haben,
um im fernen Norden neue Lande zu entdecken und ihren Durst nach neuen Abenteuern zu stillen.

Diese Wanderungen gelten heute als eine der größten Ereignisse Eorzeas.
Aber Legenden werden in der Vergangenheit gesucht und so wurden die Lalafell,
die nach Gridania reisten nur als niederes Volk gesehen und von vielen Bewohnern gemieden.

Gridania galt als einer der ärmsten Großstädte Eorzeas.
Die Stadt litt seit Jahren an Lebensmittelknappheit für ihre viel zu große Bevölkerungszahl.
Viele der Bewohner suchten vergebens Arbeit und hegten den Wunsch,
ihr Leben in einem anderen Land mit mehr Freude und Wohlstand zu erfüllen.


Man sagt, aus der größten Not entstehen die größten Wunder.
Der große Wunsch von Wohlstand der Lalafell musste hart verdient werden.
Und so verdienten die dortigen Lalafell ihren Unterhalt zumeist mit dem,
was sie in ihrer alten Heimat am besten konnten.
Ihre Tage waren erfüllt von harten Arbeiten auf Feld und Acker außerhalb der Mauern von Gridania.


Ihre Fähigkeiten der Landwirtschaft verblüften die Blicke der Bewohner mit großem Erstaunen.
Ihre harte Arbeit im Landwesen hatte sich ausgezahlt;
Solche Ernten hatten die Bewohner noch nicht gesehen.
Die Felder erstrahlten im satten Grün ihrer gewachsenen Saat.
Die Sträucher und Bäume trugen Früchte in allen Sorten und Farben.
Und mitten drin die hart arbeitenden Lalafell, die sie einst so sehr gemieden haben.

Die Bewohner der Stadt versammelten sich vor dem Stadtrat und schrien die Neuigkeit in die Hallen,
des müden Rathauses.


Die Zeit heilt alle Wunden; und so hat sich auch das Bild der Stadt mit der Zeit geändert.
Mittlerweile sind viele Jahre vergangen und die Gerüchte über die Lalafell,
sowie die Hungersnöte der Stadt sind nur noch ein Teil der Stadtgeschichte.
Die Lalafell haben ihr Wissen über die Landwirtschaft mit den anderen Völkern geteilt;
Und im Gegenzug teilten sie ihr Wissen mit ihnen.

Die beiden Lalafell Rikoko York und Ratata Rata wurden,
wie viele, bekannte und gerngesehene Bauern der Stadt.
Sie legten ihre Reiselust nieder und begannen ein ruhiges Bauernleben zu führen.
Sie liebten ihr neues Leben;
Doch ihr größtes Glück wurde ihre gemeinsame Tochter.
Sie nannten sie Ninana Nina.


Jede Geschichte hat ihren Anfang;
Und diese beginnt mit dem kleinen Mädchen der gerngesehenen Bauern.

Sie war ein nettes kleines Mädchen und hatte immer ein Lächeln auf dem Gesicht.
Ihre kindliche und verspielte Art ließ ihre Eltern das harte Bauernleben vergessen.
Sie half selbst in jungen Jahren wo sie nur konnte.

Ihre Eltern waren sehr stolz auf sie - aber auch ratlos.
Seit ihrer Geburt verhielt sie sich anders, als andere Kinder.

Wie bei Kindern üblich versuchen sie im jungen Alter die Welt zu verstehen
und erkunden sie auf wackeligen Beinen.
Das Mädchen verstand jedoch ungewöhnlich schnell
und tastete sich an immer größeren Herausforderungen heran.
sie war ihren Altersgenossen viele Jahre voraus.
Ihre Eltern verstanden nicht wie so etwas möglich sei.

Es gab viele Gerüchte und Theorien über sie.
Viele hielten sie für hochbegabt.
Andere wiederum glaubten an ein Wunder.
Manche behaupteten sogar, sie wäre von einstigen Helden wiedergeboren,
deren Willen die Erfüllung einer Aufgabe ihrer Lebtage sei.

Ihre Eltern kümmerten diese Gerüchte nicht.
Alles was sie wollten war, dass ihr Talent gefördert würde.

Zu ihrem fünften Geburtstag hielten ihre Eltern ihr ein besonderes Geschenk bereit.
Sie setzten sich seit langer Zeit für die Lehre ihrer Tochter zum Druiden ein.
Mit Erfolg.

Aus einem Gefallen eines guten Freundes ihrer Eltern,
würde sie ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können.

Ein Eintrag als Druide würde ihr den Weg in diese Welt eröffnen.
Ein neues Abenteuer wartet auf sie - erkundet zu werden.

Geschichte ist da um geschrieben zu werden.
Und hier ... beginnt ihre ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://steamcommunity.com/id/erichtaker/
ET
Offizier
avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 03.08.13

BeitragThema: Re: Ninana Nina   Do Aug 08, 2013 11:36 pm

Nachdem ich jetzt von allen Seiten angejammert wurde,
dass 5 Jahre viel zu jung sei, will ich hier mal aufklären. Wink


Die Diskussion gab es in ähnlicher Form schon mal im offiziellen Forum von FF14.
Dort wird gesagt, dass es im Spiel Lalafellkinder gibt, aber die genauso aussehen würden,
wie die normalen Lalafell.

Es gibt dort Lalafell-NPCs, die extra sagen, dass sie noch Kinder sind.
Unterscheiden sich aber nur ein wenig in der Körpergröße von anderen Lalas.

(Den Link dazu kann ich nicht posten, weil ich erst 7 Tage im Forum existieren muss.) Laughing

Lalafell wachsen nur bis zu einem bestimmten Alter.
Das ist ja auch so beim Menschen (mit 25 - 30 Jahren oder so).
Der einzige Unterschied dazu ist, dass Lalafell keinen Verfall im hohen Alter haben.
Ähnlich den Elin bei Tera.
(Meine Theory. ^^)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://steamcommunity.com/id/erichtaker/
 
Ninana Nina
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bond of Ashes :: Anderes :: Rollenspiel :: Beschreibung eures Charakters-
Gehe zu: